Zum Inhalt springen
Startseite » Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft: Deutschland Aufgebot

Handball WM 2023: Deutschland mit DHB-Aufgebot

Handball EM 2022 EHF EURO - Team Deutschland DHB - Copyright: Sascha Klahn / DHB

Handball EM 2022 EHF EURO – Team Deutschland DHB – Copyright: Sascha Klahn / DHB

Handball WM 2023 Schweden Polen IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 IHF WeltmeisterschaftDeutschlands Bundestrainer Alfred Gislason nominierte den 18er Kader der deutschen Handball-Nationalmannschaft der Männer für die Handball Weltmeisterschaft in Polen und Schweden (11. bis 29. Januar 2023).

 

Frank Zepp - Handball EM 2020 - Tele 2 Arena Stockholm - Foto: Joachim Schütz (http://www.stregspiller.com)

Frank Zepp – Handball EM 2020 – Tele 2 Arena Stockholm – Foto: Joachim Schütz (http://www.stregspiller.com)

SPORT4FINAL-Redakteur Frank Zepp berichtet live von der Handball Weltmeisterschaft der Männer aus der Tele-2-Arena in Stockholm.

Handball WM 2023: Frankreich mit 20er Kader

Handball WM 2023: Dänemark mit 18er Kader

Handball WM 2023: Deutschland mit 35er Kader

Handball DHB Männer: Axel Kromer „Mittelfristig nach Höherem greifen“

Handball EM 2022: Axel Kromer „Bei Heim-EM als Mitfavorit gelten“

23.12.2022PM DHB / SPORT4FINAL Online / Frank Zepp:

Handball WM 2023 Schweden Polen IHF WeltmeisterschaftBeobachtet, analysiert, diskutiert und nun entschieden: Bundestrainer Alfred Gislason nominierte für die Vorbereitung auf die Handball Weltmeisterschaft in Polen und Schweden 18 Spieler. Angeführt wird das Team von Kapitän und Kreisläufer Johannes Golla (25 Jahre und 48 Länderspiele). Ältester und erfahrenster Spieler ist Rechtsaußen Patrick Groetzki (33 Jahre und 156 Einsätze).

Jüngster Akteur ist wie zur Handball WM 2021 der 22-jährige Mittelmann Juri Knorr. Torwart Joel Birlehm (4) und Kreisläufer Tim Zechel (5) weisen bisher die wenigsten Länderspiele auf. Mit Andreas Wolff, Rune Dahmke, Simon Ernst, Kai Häfner und Jannik Kohlbacher stehen fünf Akteure, die 2016 in Polen die Europameisterschaft gewannen, vor dem nächsten großen Turnier in Polen.

„Es gab einige schwere und sehr enge Entscheidungen, aber jetzt haben wir Klarheit. Ich freue mich auf das neue Jahr und die neue Herausforderung mit dieser Mannschaft“, sagte Bundestrainer Alfred Gislason.

„Dieses Aufgebot spiegelt viele Eigenschaften wider: Erfahrung, Potenzial und im Wesentlichen auch eine gewisse Kontinuität, die für Erfolg unabdingbar ist“, erklärte Axel Kromer, Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes.

Bis spätestens eine Stunde vor der technischen Besprechung, welche am 13. Januar um 9.45 Uhr im Vorrundenspielort Katowice beginnt, muss sich Gislason formal auf 18 Spieler festgelegt haben. Für jede Partie kann der Bundestrainer aus diesem Kreis sein 16er-Team neu festlegen. Während des Turniers sind zudem bis zu fünf Wechsel mit Spielern aus dem 35er-Kader möglich.

Ab dem 2. Januar zieht Alfred Gislason sein WM-Team zur Vorbereitung in Hannover zusammen. Im Vorfeld der Handball Weltmeisterschaft bestreitet die deutsche Handball-Nationalmannschaft noch zwei Länderspiele. Sowohl in Bremen (7. Januar, 16.15 Uhr) als auch in Hannover (8. Januar, 15.30 Uhr) wird Island der Gegner sein.

Nach letzten Trainingstagen in Barsinghausen fliegt das DHB-Team am 12. Januar von Hannover nach Katowice. Deutschland trifft dort in der WM-Vorrunde auf Asienmeister Katar (13. Januar), Serbien (15. Januar) und Algerien (17. Januar). Alle Partien beginnen um 18:00 Uhr.

Das aktuelle WM-Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Andreas Wolff (VIVE Lomza Kielce/POL), Joel Birlehm (Rhein-Neckar Löwen)

Linksaußen: Lukas Mertens (SC Magdeburg), Rune Dahmke (THW Kiel)

Rückraum links: Paul Drux (Füchse Berlin), Philipp Weber (SC Magdeburg), Julian Köster (VfL Gummersbach)

Rückraum Mitte: Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig)

Rückraum rechts: Kai Häfner (MT Melsungen), Djibril M’Bengue (Bergischer HC), Christoph Steinert (HC Erlangen)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe)

Kreis: Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Tim Zechel (HC Erlangen)

Weitere Spieler aus dem 35er-Kader:

Tor: Till Klimpke (HSG Wetzlar), Silvio Heinevetter (TVB Stuttgart), Daniel Rebmann (Frisch Auf Göppingen) – Linksaußen: Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Patrick Zieker (TVB Stuttgart), Matthias Musche (SC Magdeburg) – Rückraum links: Julius Kühn (MT Melsungen), Lukas Stutzke (Bergischer HC), Tim Suton (TBV Lemgo Lippe) – Rückraum Mitte: Marian Michalczik (TSV Hannover-Burgdorf), Dominik Mappes (VfL Gummersbach) – Rückraum rechts: Franz Semper (SG Flensburg-Handewitt), David Schmidt (Frisch Auf Göppingen), Renars Uscins (TSV Hannover-Burgdorf) – Rechtsaußen: Tim Hornke (SC Magdeburg) – Kreis: Sebastian Firnhaber (HC Erlangen), Justus Fischer (TSV Hannover-Burgdorf)

Top-Beiträge:

Handball WM 2023 Männer

Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft Männer

Argentinien neuer Fußball-Weltmeister 2022

Kommentar Fußball WM 2022: Deutschland ohne Qualität, Mentalität, Weltklasse

Archiv 2018: Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft: SPORT4FINAL LIVE

Handball Deutschland: Ranking bei Olympia, Handball WM, EHF EURO

Der fehlende letzte Schritt

Handball WM 2023 Frauen

Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft Männer

Handball EM 2022 EHF EURO Frauen

SC Magdeburg mit sensationeller WM-Titelverteidigung und Performance

Handball WM 2023 Männer: Auslosung Vorrunde. Modus. Spielplan

SC Magdeburg mit 13. Meister-Titel in Deutschland

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

SPORT4FINAL Best of

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

Dialog mit meinem Enkel

Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?

Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 Männer Polen Schweden

SPORT4FINAL Online SPORT

SPORT4FINAL Online Politik

SPORT4FINAL Online Geschichte

Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland

SPORT4 – SPORT4FINAL

SPORT4FINAL Gruppe

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Sport Aktuell

ZEPPI

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Sport Tops

 582 total views,  1 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert