Zum Inhalt springen
Startseite » Fußball WM 2022 Finale FIFA Weltmeisterschaft: Argentinien vs. Frankreich

Fußball WM: Argentinien entthronte Frankreich nach Elfmeterschießen

Fußball WM 2022 Katar Ball - Copyright: https://pixabay.com/de/photos/ball-gras-fu%c3%9fball-football-sport-488717/ - Lizenz: Pixabay Licence. Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay.

Fußball WM 2022 Katar Ball – Copyright: https://pixabay.com/de/photos/ball-gras-fu%c3%9fball-football-sport-488717/ – Lizenz: Pixabay Licence. Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay.

Fußball WM 2022 KatarFIFA Fußball Weltmeisterschaft Qatar.

Fußball WM 2022 Katar, FIFA World Cup, Finale: Argentinien vs. Frankreich.

Argentinien wurde glücklich durch einen 7:5-Erfolg im Elfmeterschießen (4:2) über Titelverteidiger Frankreich zum dritten Mal in der Geschichte Fußball-Weltmeister.

Der neue Titelträger dominierte über 70 Minuten die Partie. Aber Frankreich holte jeden Rückstand auf. Für die Equipe Tricolore vergab Kolo Muani in der Nachspielzeit der Verlängerung die Siegchance, die Torhüter Martinez verhinderte.

Individual-Auszeichnungen:

Bester WM-Spieler MVP: Lionel Messi (Argentinien)

Bester Torschütze: Kylian Mbappe (Frankreich, 8 Tore)

Bester Torhüter: Emiliano Martinez (Argentinien)

Bester junger Spieler: Enzo Fernandez (Argentinien, 21 Jahre)

Kommentar Fußball WM 2022: Deutschland ohne Qualität, Mentalität, Weltklasse

Archiv 2018: Joachim Löw und Oliver Bierhoff – Alles hat seine Zeit

Beiträge:

Hansi Flick bleibt DFB Bundestrainer

Oliver Bierhoff und DFB mit Vertragsauflösung

Spielplan vom Achtelfinale bis Finale

Debakel: Deutschland nach Vorrunde ausgeschieden

Spanien mit Remis gegen Deutschland

Deutschland unterlag Japan nach schwacher Leistung

Favoriten und Erwartungen an DFB-Elf

Fußball WM 2022: Modus und Spielplan FIFA Weltmeisterschaft

Fußball WM 2022 Katar: KI-System für Spielertracking

Deutschland Kader für Weltmeisterschaft

Fußball WM 2022 Katar: DFB Prämien im Vergleich

Spielplan der FIFA Fußball Weltmeisterschaft

Fußball EM 2022 Finale Wembley: England Champion nach Extra Time

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

Fußball WM 2022 Katar

Fußball Deutschland

DFB-Elf

20.12.2022SPORT4FINAL Online / Frank Zepp: 

Fußball WM 2022 Katar Qatar FIFA Fußball Weltmeisterschaft: Finale

1. Halbzeit:  Titelverteidiger Frankreich agierte sehr nervös mit leichten Fehlern in der Anfangsphase. Argentinien versuchte sofort Druck nach vorn zu machen, mit mehr Ballbesitz und sicherer Spielführung. Di Maria mit erstem gefährlichem Schuss auf dem falschen Fuß in der 17. Minute. Frankreich wirkte sehr unsicher und weiterhin mit Fehlern in den Offensiv-Aktionen (18.). Dembele foulte di Maria im Strafraum und Elfmeter (22.). Messi verwandelte sicher zur argentinischen Führung – 6. WM-Tor im Turnier. Argentinien dominierte Mitte der Hälfte eindeutig die Begegnung (33.). Frankreich verlor im Angriff den Ball und Argentinien kombinierte aus der eigenen Hälfte im Umschaltspiel zum im Strafraum völlig freistehenden di Maria, der sicher den Ball an Lloris zum 2:0 vorbei schoss. Der Titelverteidiger enttäuschte bislang auf ganzer Linie – noch kein Torschuss ! Nachspielzeit 7 Minuten. Argentinien agierte eine Qualitätsstufe höher, mit Mentalität und Titelgier. Hoch verdiente Führung Argentiniens zur Pause.

2. Halbzeit: Bei Frankreich war auch in der Viertelstunde nach der Pause keine Leistungssteigerung erkennbar – ohne Spielwitz und Körpersprache. Argentinien besaß bereits wieder zwei größere Torchancen – de Paul (49.) und Messi (60.) zum entscheidenden K.-O.. Argentiniens bisheriger Matchwinner di Maria wurde nach einer Stunde ausgewechselt. Frankreichs erster Torschuss durch Mbappe erfolgte in der 71. Minute. Das Deschamps-Team erhöhte ab der 70. Minute die Angrifsaktionen. Otamendi foulte Kolo Muani im Strafraum (79.) – Elfmeter. Mbappe verwandelte glücklich, weil der Keeper Martinez noch mit den Händen am Ball war (80.). Coman eroberte den Ball vor Messi und mit zwei Doppelpässen ging der Ball zu Mbappe (7. WM-Tor) in den Strafraum, der direkt zum 2:2 verwandelte (81.). Frankreich glich fast aus dem „Nichts“ aus. Nachspielzeit 8 Minuten. Rabiot besaß im Strafraum in der 90.+5. Minute die große Möglichkeit zum Führungstreffer. Messi mit 20-Meter-Torschuss wurde von Lloris zur Ecke pariert (90.+8). Es gab Verlängerung.

Verlängerung: Frankreich wirkte körperlich frischer und suchte über Ballbesitz die Offensive. Upamecano blockte den einschussbereiten Fernandez im Strafraum (105.). Nachspielzeit 1 Minute. Letzter Seitenwechsel. Eine Traumkombination Argentiniens, Lloris parierte den ersten Torschuss, der Ball prallte zu Messi (7. WM-Tor) im Torraum und dieser vollendete zum 3:2. Frankreich ließ Argentinien in der Verlängerung wie die Niederlande im Viertelfinale zurück ins Match kommen und das Messi-Team nutzte dies aus. Ein Mbappe-Schuss verteidigte Montiel mit dem Arm im Strafstoß – Hand-Elfmeter (117.). Mbappe (8. WM-Tor) verwandelte diesmal sicher zum 3:3 (118.). Kopfball Kolo Muani knapp am Tor vorbei (120.). Nachspielzeit 3 Minuten. Kolo Muani besaß die einhundertzehnprozentige Tor- und Schusschance im Strafraum – Martinez mit großartiger Parade (120.+3). 

Elfmeterschießen:  0:1 Mbappe, 1:1 Messi, 1:1 Coman – Martinez hielt, 2:1 Dybala, 2:1 Tschouameni – vorbei, 3:1 Paredes, 3:2 Kolo Muani, 4:2 Montiel

STATISTIK, FINALE, 18.12.2022, 16:00 Uhr, Al Daayen, Lusail STADION:

Argentinien vs. Frankreich  7:5  n.E. (2:0, 2:2, 2:2, 3:3)

Man / Player of the Match: Kylian Mbappe (Frankreich)

Tore: 1:0 Messi (23. – FEM), 2:0 di Maria (36.), 2:1 Mbappe (80.), 2:2 Mbappe (81.), 3:2 Messi (109.), 3:3 Mbappe (118.)

Frankreich: Hugo Lloris – Theo Hernandez, Dayot Upamecano, Raphael Varane, Jules Kounde – Adrien Rabiot, Aurelien Tchouameni, Antoine Griezmann – Kylian Mbappe, Olivier Giroud, Ousmane Dembele – Trainer: Didier Deschamps

Argentinien: Emiliano Martinez – Nicolas Tagliafico, Nicolas Otamendi, Cristian Romero, Nahuel Molina – Alexis Mac Allister, Enzo Fernandez, Rodrigo de Paul, Angel Di Maria – Julian Alvarez, Lionel Messi – Trainer: Lionel Scaloni

Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)

Top-Beiträge:

Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft: SPORT4FINAL LIVE

Handball Deutschland: Ranking bei Olympia, Handball WM, EHF EURO

Der fehlende letzte Schritt

Handball WM 2023 Frauen

Handball WM 2023 IHF Weltmeisterschaft Männer

Handball EM 2022 EHF EURO Frauen

SC Magdeburg mit sensationeller WM-Titelverteidigung und Performance

SPORT4 – SPORT4FINAL

SPORT4FINAL Gruppe

Handball WM 2023 Männer: Auslosung Vorrunde. Modus. Spielplan

SC Magdeburg mit 13. Meister-Titel in Deutschland

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

SPORT4FINAL Best of

Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt

Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?

Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität super. Sportlich zweitklassig

Alfred Gislason – DHB Bundestrainer für den Neuaufbau ?

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland weit von Weltspitze entfernt

Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 Männer Polen Schweden

Handball EHF EURO 2022 Frauen

SPORT4FINAL Online SPORT

SPORT4FINAL Online Politik

SPORT4FINAL Online Geschichte

Fußball WM 2022 Katar

Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland

Sport Tops

 224 total views,  3 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert