Zum Inhalt springen
Startseite » Handball WM 2023 Play-offs: Alfred Gislason und das deutsche Problem des Spielmachers

Alfred Gislason und das DHB-Problem des Spielmachers

Handball WM 2023 - Team Deutschland DHB - Copyright: Sascha Klahn / DHB

Handball WM 2023 – Team Deutschland DHB – Copyright: Sascha Klahn / DHB

Handball WM 2023 Männer Schweden Polen – 28. Handball Weltmeisterschaft, Play-offs: Deutschland vs. Färöer.

Handball WM 2023 Play-offs – DHB Männer Nationalmannschaft: Deutschlands Bundestrainer Alfred Gislason äußerte sich in der digitalen DHB-Pressekonferenz am 12. April 2022 zu den Play-off-Spielen der DHB-Auswahl gegen Färöer und der problematischen Frage des deutschen Spielmachers in der Zukunft – Philipp Weber, Juri Knorr und Luca Witzke.

Handball WM 2023 Play-offs: Deutschland gegen Färöer live auf SPORT1

Handball WM 2023 Play-off: Alfred Gislason „Sehr konzentriert gegen die Färöer“

Handball WM 2023 Play-off: Gislasons Aufgebot gegen die Färöer

Handball WM 2023 Play-off: Deutschland gegen Färöer in Kiel

Handball WM 2023: Auslosung Qualifikation und Play-offs

Handball WM 2023: Spielplan der Weltmeisterschaft

Handball EM 2022 EHF EURO - Alfred Gislason - Deutschland DHB - Copyright: Sascha Klahn / DHB

Handball EM 2022 EHF EURO – Alfred Gislason – Deutschland DHB – Copyright: Sascha Klahn / DHB

16.04.2022SPORT4FINAL Online / Frank Zepp:

Handball WM 2023 Männer Schweden Polen: Deutschland besitzt seit den großen Zeiten eines Markus Baur im Verhältnis zu den absoluten Topteams in der Welt große Probleme bei der personellen Besetzung der Spielmacher-Position mit Weltklasse-Performance. Oder anders ausgedrückt: Die deutsche Nationalmannschaft kann seit 15 Jahren keinen Unterschieds-Spieler aufbieten – wenn man zum Beispiel den EHF EURO MVP Jim Gottfridsson als aktuellen Benchmark-Maßstab nimmt.

Insofern „kochte“ in der vergangenen Woche und auch heute bei der DHB-Pressekonferenz dieses Thema wieder hoch, weil Gislasons Spielmacher Nummer eins in der Vergangenheit, Philipp Weber, nicht für die WM-Quali-Spiele gegen Färöer nominiert wurde. Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Pressekonferenz:

Alfred Gislason …

Kiel: „Es ist schön, endlich wieder in der Halle zu sein. Es ist lange her, dass ich hier auf der Bank saß. Als Zuschauer habe ich einige Spiele gesehen, aber auf der Platte ist das was anderes und besonderes. Ich hoffe, dass die Halle gut gefüllt sein wird und auf eine tolle Atmosphäre.“

Färöer: „Ich bin nicht unzufrieden mit den ersten Trainingseindrücken, auch wenn man den Spielern anmerkt, dass sie am Wochenende noch gespielt hatten. Auch wenn die Vorbereitung kurz ausfällt, gehen wir gut gewappnet in die beiden Partien gegen die Färöer. Zuhause müssen wir gewinnen und uns auf das Auswärtsspiel vorbereiten. Es wird wichtig, dass wir eine stabile Abwehr und starke Torwart-Leistung hin kriegen. Dann können wir mit Druck aus der Abwehr heraus spielen wie gegen Ungarn. Wir müssen zudem stabiler auftreten und dürfen nicht wieder einen Vorsprung aus der Hand geben wie gegen Ungarn.“

Spielmacher: „Luca und Juri haben in beiden Spielen gegen Ungarn gute Leistungen gezeigt und beide können decken. Ungarn war unsere gezielte Vorbereitung auf die Färöer. Die Tür für Philipp Weber ist nicht zu. Er hat große Qualitäten und kann in Zukunft wieder eine wichtige Rolle spielen. Juri Knorr hatte eine sehr schwere Hinrunde, wenig Spielanteile und hat nicht gut gespielt bei den Löwen. Aber die letzten Monate wurden immer besser und besser. Aber er kann es noch besser machen. Knorr hat die Qualität uns zu helfen, und bildet mit Luca Witzke ein Duo aus unterschiedlichen Typen. Wenn alles gut läuft, haben wir lange Freude an ihm, aber er muss immer Leistung bringen.“

Weber: „Ich habe ihn nicht nominiert, weil er nicht im Lehrgang gegen Ungarn dabei war. Dies war eine gezielte Vorbereitung auf die Färöer gewesen und da habe ich mit Knorr und Witzke gespielt. Weber spielt in Magdeburg nicht so viel auf der Mitte sondern auf Halblinks. Da haben wir einige Spieler, die um diese Position kämpfen. Philipp war zusammen mit Luca bei der Handball EM in Januar erster Mann bzw. die haben das geteilt. Luca hat das sehr gut gemacht – ist aber früh wegen Corona ausgefallen. Speziell gegen Ungarn trieb er den Ball gut nach vorn und hat gut gedeckt. Das war ein Grund. Bei Philipp muss ich auch zugeben, dass ich mit seinen Leistungen bei der EM nicht ganz zufrieden war. Das ist so. Aber er hat riesen Qualitäten und er wird ganz sicher wieder Möglichkeiten bekommen, um eine ganz wichtige Rolle hier zu haben.“

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Till Klimpke (HSG Wetzlar), Andreas Wolff (Vive Kielce)

Feld: Lukas Zerbe (TBV Lemgo Lippe), Tobias Reichmann (MT Melsungen), Marcel Schiller (Frisch Auf Göppingen), Lukas Mertens (SC Magdeburg), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Golla (SG Flensburg-Handewitt), Tim Zechel (HC Erlangen), Luca Witzke (SC DHfK Leipzig), Julian Köster (VfL Gummersbach), Kai Häfner (MT Melsungen), Simon Ernst (SC DHfK Leipzig), Julius Kühn (MT Melsungen), Paul Drux (Füchse Berlin), Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen), Djibril M’Bengue (FC Porto)

Top-Beiträge:

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022: Alfred Gislason – richtiger Bundestrainer für Neuaufbau ?

SPORT4FINAL Best of

Alfred Gislason und der steinige Weg des Umbruchs

Handball WM 2021 Frauen: Deutschland Platz 7. Qualität für Weltspitze fehlt

Handball WM 2021 Frauen: Versus Monokultur – Die Gunst der Stunde nutzen

Handball IHF Super Globe Finale 2021: SC Magdeburg Klub-Weltmeister

Handball DHB-Team: Neuanfang nach jahrelanger Stagnation

Handball Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit. Das DHB-Dilemma

Olympia Tokio 2020 Handball: Gescheiterte DHB-Mission. Stagnation unter Alfred Gislason

Fußball EM 2021 UEFA EURO Kommentar: Deutschland – Mittelmaß statt Weltklasse

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Sport Aktuell

ZEPPI

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

Handball EM 2022 EHF EURO: Axel Kromer „Auf sehr gutem Weg“

Handball WM: Deutschland fehlten Qualität und Weltklasse-Performance

Alfred Gislason – Bundestrainer für erfolgreichen Neuaufbau ?

Handball EM 2022: Deutschlands Mentalität top. Sportlich zweitklassig

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland Mentalität super. Sportlich zweitklassig

Alfred Gislason – DHB Bundestrainer für den Neuaufbau ?

Handball EM 2022 Kommentar: Deutschland weit von Weltspitze entfernt

Handball WM 2023: Spielplan der IHF Weltmeisterschaft

Handball WM 2023 Männer Polen Schweden

Handball EHF EURO 2022 Frauen

SPORT4FINAL Online SPORT

SPORT4FINAL Online Politik

SPORT4FINAL Online Geschichte

Fußball WM 2022 Katar

Handball EM 2024 EHF EURO Deutschland

 97 total views,  2 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.